Willkommen bei den Burgfestspielen Mayen!

die Saison 2017 brachte viel frischen Wind für die Festspiele – und mit über 36.400 Besuchern einen neuen Rekord für unser Freilichttheater! Das neue, vielfältige Konzept prägt auch das Programm 2018. Neben den drei Eigenproduktionen auf der Bühne in der Genovevaburg gibt es wieder ein Stück auf der Kleinen Bühne im Alten Arresthaus und eine mobile Produktion für Schulen. Darüber hinaus bereichern Gastspiele, Comedy-Abende, Literatur live und zum Abschluss wieder eine Benefiz-Gala den Festspielsommer. Grund genug, auf die Saison 2018 gespannt zu sein!

Wir hoffen, Sie zahlreich wiederzusehen: Seien Sie uns HERZLICH WILLKOMMEN!

Oberbürgermeister Wolfgang Treis und Intendant Daniel Ris

Kartenvorverkauf für die Burgfestspiel-Saison 2018

Sichern Sie sich jetzt Ihre Tickets. Zum Vorverkauf →

Bühne im Burghof


Das Dschungelbuch

Premiere am 27. Mai 2018

Im weißen Rössl

Premiere am 23. Juni 2018

Terror

Premiere am 09. Juni 2018

Kleine Bühne im Alten Arresthaus


Eine Sommernacht

Premiere am 2. Juni 2018

Mobile Produktion für Schulen


Die Nibelungen – Ich bin nicht Siegfried!

vom 28. Mai bis 21. Juni 2018

Aktuelles

Veröffentlicht am 19.06.18

Für junge Zuschauer, aber auch für die Erwachsene, steht das „Dschungelbuch“ auf dem Programm der Burgfestspiele Mayen.
Hier ein Beitrag aus der SWR "Landesart" (© SWR Mediathek)

Das Dschungelbuch
Für junge Zuschauer, aber auch für die Erwachsene, steht das „Dschungelbuch“ auf dem Programm der Burgfestspiele Mayen. Bei der Premiere war auch Mario Adorf, Schirmherr der Festspiele, dabei.
... weiterlesenweniger

 

Comment on Facebook

Veröffentlicht am 18.06.18

Das Familienstück nach Rudyard Kipling begeistert in diesem Jahr die jungen Zuschauer.
(Video von Lukas Grenzhäuser)Mitten im Dschungel machen die Tiere eines Tages eine seltsame Entdeckung: ein Menschenbaby. Die Pantherkatze Baghira nimmt sich des Findelkindes an und brin...
... weiterlesenweniger

Video image

 

Comment on Facebook

Veröffentlicht am 14.06.18

Malu Dreyer besucht Mayener Burgfestspiele
Ministerpräsidentin tief beeindruckt vom Schauspiel „Terror“

An der Premiere war sie persönlich verhindert, aber bereits in der nächsten Vorstellung am Sonntagabend lies Ministerpräsidentin Malu Dreyer es sich nicht nehmen, die Mayener Burgfestspiele zu besuchen. In Begleitung ihres Gatten Klaus Jensen erlebte die Ministerpräsidentin das Schauspiel Terror“.
„Die Aufführung hat mich tief beeindruckt und jede Minute fasziniert“, war das positive Resümee der Ministerpräsidentin. Dass der Rest des Publikums das ähnlich sah, zeigte der frenetische Applaus, der noch länger als bei der Premiere andauerte.
„Dass Ministerpräsidentin Malu Dreyer persönlich unsere Festspiele besucht, hat mich sehr gefreut, ist es doch ein deutliches Zeichen für den Stellenwert, den unser Freilichttheater im Land genießt“, so Oberbürgermeister Wolfgang Treis. Malu Dreyer bestätigte dies und sagte zu, dass die Mayener Burgfestspiele auch weiterhin mit der Unterstützung des Landes rechnen dürfen. Der Landeszuschuss beträgt jährlich 200.000 Euro.
(Foto © eter Seydel)
Ministerpräsidentin Malu Dreyer besuchte in diesen Tagen in Begleitung ihres Ehemanns Klaus Jensen (rechts) die Mayener Burgfestspiele und freute sich über das Gastgeschenk aus den Händen von Oberbürgermeister Wolfgang Treis (Mitte): Ein Ausgabe des Bildbandes „Mario Adorf: Bilder meines Lebens“ mit persönlicher Widmung.
... weiterlesenweniger

Malu Dreyer besucht Mayener Burgfestspiele
Ministerpräsidentin tief beeindruckt vom Schauspiel „Terror“ 

An der Premiere war sie persönlich verhindert, aber bereits in der nächsten Vorstellung am Sonntagabend lies Ministerpräsidentin Malu Dreyer es sich nicht nehmen, die Mayener Burgfestspiele zu besuchen. In Begleitung ihres Gatten Klaus Jensen erlebte die Ministerpräsidentin das Schauspiel Terror“. 
„Die Aufführung hat mich tief beeindruckt und jede Minute fasziniert“, war das positive Resümee der Ministerpräsidentin. Dass der Rest des Publikums das ähnlich sah, zeigte der frenetische Applaus, der noch länger als bei der Premiere andauerte. 
„Dass Ministerpräsidentin Malu Dreyer persönlich unsere Festspiele besucht, hat mich sehr gefreut, ist es doch ein deutliches Zeichen für den Stellenwert, den unser Freilichttheater im Land genießt“, so Oberbürgermeister Wolfgang Treis. Malu Dreyer bestätigte dies und sagte zu, dass die Mayener Burgfestspiele auch weiterhin mit der Unterstützung des Landes rechnen dürfen. Der Landeszuschuss beträgt jährlich 200.000 Euro. 
(Foto © eter Seydel)
Ministerpräsidentin Malu Dreyer besuchte in diesen Tagen in Begleitung ihres Ehemanns Klaus Jensen (rechts) die Mayener Burgfestspiele und freute sich über das Gastgeschenk aus den Händen von Oberbürgermeister Wolfgang Treis (Mitte): Ein Ausgabe des Bildbandes „Mario Adorf: Bilder meines Lebens“ mit persönlicher Widmung.
Weiterlesen