Burgfestspiele Mayen

Stefan Preiss

Stefan Preiss erhielt seine Ausbildung an der Staatlichen Hochschule für Musik und Darstellende Kunst in Stuttgart. Anschleißend führten ihn Engagements u. a. nach Lübeck, Essen, Hamburg, Erlangen, Bielefeld, Oberhausen und Bonn. Seit seinem Engagement am Schlosstheater Moers arbeitet er auch als Regisseur verschiedenster Produktionen. Ibsens „Volksfeind“ in der Produktion von Lukas Langhoff war 2012 beim Berliner Theatertreffen eingeladen, mit Stefan Preiss als Peter Stockmann. Seit 2014 spielt er auch an Boulevardtheatern in Düsseldorf, Köln, Bonn und Essen. In Kinofilmen wie „Hilde“, „Sascha“, „Der letzte Mentsch“, „Schwester Weiß“ spielte er ebenso mit, wie in TV-Serien und Filmen wie „Tatort“, „Heldt“, „Ein Fall für Zwei“, „Notruf Hafenkante“, „Pastewka“, „Ein Tick anders“, „Verratene Freunde“, „Es ist alles in Ordnung“, „Die Füchsin“, „Ein Schnupfen hätte auch gereicht“ u. v. m. Bei den Burgfestspielen ist Stefan Preiss als Miller in „Kabale und Liebe“ und als Harry in „Alte Liebe“ zu sehen.