Burgfestspiele Mayen

Rahel Jankowski

Rahel Jankowski wurde 1988 in Leipzig geboren. Aufgewachsen in Luxemburg und Berlin, spielte sie nach ihrem Abitur am Ballhaus Naunynstraße in „Verrücktes Blut“, das 2011 zum Theatertreffen eingeladen wurde. Im gleichen Jahr begann sie ihr Schauspielstudium an der Hochschule der Künste in Bern. Bereits während ihrer Ausbildung spielte sie die Nicky im Performanceprojekt „7 Days of Uglyness“, das beim „SkenaUP international students festival“ in Prestina als „best play“ ausgezeichnet wird. Seit 2013 spielt sie am Maxim Gorki Theater in „Es sagt mir nichts, das sogenannte Draußen“, das 2014 von den Kritikern der Theater der Zeit zum Stück des Jahres gewählt wurde. Das Folgestück „Und dann kam Mirna“ wurde mit dem Friedrich-Luft-Preis ausgezeichnet. Seit 2014 arbeitet sie international für Film und Theater in Brasilien, Luxembourg, der Schweiz und Schweden. Rahel Jankowski ist bei den Burgfestspielen als Ronja in „Ronja Räubertochter“ und als Ronnette in „Der kleine Horrorladen“ zu sehen.