Terror

Titelbild Terror

Schauspiel von Ferdinand von Schirach

Premiere am 09. Juni 2018 auf der Bühne im Burghof

Die Burghofbühne ist die größte Versammlungsstätte der Stadt Mayen. Im Sommer 2018 findet hier eine Gerichtsverhandlung statt, bei der das Publikum zu Schöffen wird. Erst die Abstimmung am Ende des Abends entscheidet jedes Mal neu über den Ausgang des Stücks. Schuldig oder nicht schuldig? Darf man 164 Menschen töten, um 70.000 zu retten? War es richtig, eine von Terroristen entführte Lufthansa-Maschine abzuschießen um zu verhindern, dass diese möglicherweise in ein vollbesetztes Stadion stürzt? Weil es keinen Befehl gab und er sich über geltendes Recht hinwegsetzte, muss sich Major Lars Koch vor Gericht verantworten.

Die realen Anschläge haben auch in Deutschland auf schrecklichste Weise gezeigt, wie hoch der Preis sein kann, den wir für unsere Freiheit zahlen müssen. Das Stück stellt uns die Frage, wie wir in Zukunft leben wollen und wie wir als Gemeinschaft unsere Würde definieren. Seit ”Die zwölf Geschworenen” bewegt kein Gerichtsdrama die Theaterbesucher so stark wie das erste Theaterstück des Bestsellerautors Ferdinand von Schirach. Nahezu 350.000 Theater-Zuschauer haben es bislang gesehen und die ARD verfilmte den Stoff in Starbesetzung für das Fernsehen. Die weltweiten Abstimmungsergebnisse sind im Internet veröffentlicht unter http://terror.theater/.

Die Premiere von „Terror“ wird präsentiert von LOTTO Rheinland-Pfalz

Inszenierung: Daniel Ris
Bühne: Flavia Schwedler
Kostüme: Gabriele Kortmann