Willkommen bei den Burgfestspielen Mayen!

Der Sommer 2017 brachte jede Menge frischen Wind für die Festspiele. Vier neue Eigenproduktionen, ein Stück extra für Jugendliche, Gastspiele, Comedy, Late-Night und eine große Benefiz-Gala zum Finale!

Besuchen Sie die Burgfestspiele auch 2018 wieder und erleben Sie LIVE-Theater und LIVE-Musik in dem wunderbaren historischen Ambiente der Genovevaburg und des Alten Arresthauses.

Auf unserer Website finden Sie bald alle wichtigen Informationen zur Spielzeit 2018!

Oberbürgermeister Wolfgang Treis & Intendant Daniel Ris

Vorschau 2018

Bühne im Burghof


Das Dschungelbuch

Premiere am 27. Mai 2018

Im weißen Rössl

Premiere am 23. Juni 2018

Terror

Premiere am 09. Juni 2018

Kleine Bühne im Alten Arresthaus


Eine Sommernacht

Premiere am 30. Juni 2018

Mobile Produktion für Schulen


Die Nibelungen – Ich bin nicht Siegfried!

ab 28. Mai 2018

Aktuelles

Veröffentlicht am 17.10.17

Neue FSJlerin bei den Burgfestspielen!


Anna Splieth begann am 1. September ihren einjährigen kulturellen Freiwilligendienst im Künstlerischen Betriebsbüro der Festspiele.
„Ich freue mich, die neue Saison von nahezu Anfang an zu erleben und so ein tolles Gesamtbild der Spiele zu bekommen“, erklärt die 18-jährige. Sie hat im Sommer ihr Abitur gemacht und ist extra für die Stelle nach Mayen gezogen.
Anna Splieth war bereits an zahlreichen Theater-, Film- und Schreibprojekten beteiligt und hat mit anderen Jugendlichen mehrere Romane veröffentlicht. Als Schulbotschafterin der Burgfestspiele unterstützt sie unter anderem die Theater-AG des Megina Gymnasiums. Das FSJ Kultur ist ihr schon lange ein Herzensthema und im Frühling begann die Suche nach dem perfekten Einsatzort, die schließlich in Mayen endete.
Bei den Festspielen möchte sie in verschiedenen Bereichen „hinter die Kulissen“ schauen: „Das Theater hat seine ganz eigene Magie und ich finde beim Freilufttheater die besondere Verbindung zwischen Publikum und Schauspielern sehr spannend. Im Sommer beherrschen die Burgfestspiele die ganze Stadt und ich habe das Gefühl, dass jeder seine ganz persönliche Geschichte zu den Spielen hat. Das hat mich schon bei meinem ersten Besuch beeindruckt und ich bin sehr stolz darauf, jetzt für ein Jahr Teil davon zu sein“.
... weiterlesenweniger

Neue FSJlerin bei den Burgfestspielen!
 

Anna Splieth begann am 1. September ihren einjährigen kulturellen Freiwilligendienst im Künstlerischen Betriebsbüro der Festspiele. 
„Ich freue mich, die neue Saison von nahezu Anfang an zu erleben und so ein tolles Gesamtbild der Spiele zu bekommen“, erklärt die 18-jährige. Sie hat im Sommer ihr Abitur gemacht und ist extra für die Stelle nach Mayen gezogen. 
Anna Splieth war bereits an zahlreichen Theater-, Film- und Schreibprojekten beteiligt und hat mit anderen Jugendlichen mehrere Romane veröffentlicht. Als Schulbotschafterin der Burgfestspiele unterstützt sie unter anderem die Theater-AG des Megina Gymnasiums. Das FSJ Kultur ist ihr schon lange ein Herzensthema und im Frühling begann die Suche nach dem perfekten Einsatzort, die schließlich in Mayen endete. 
Bei den Festspielen möchte sie in verschiedenen Bereichen „hinter die Kulissen“ schauen: „Das Theater hat seine ganz eigene Magie und ich finde beim Freilufttheater die besondere Verbindung zwischen Publikum und Schauspielern sehr spannend. Im Sommer beherrschen die Burgfestspiele die ganze Stadt und ich habe das Gefühl, dass jeder seine ganz persönliche Geschichte zu den Spielen hat. Das hat mich schon bei meinem ersten Besuch beeindruckt und ich bin sehr stolz darauf, jetzt für ein Jahr Teil davon zu sein“.

Veröffentlicht am 12.09.17

Großes Theatermagazin berichtet über Burgfestspiele

Nach einer äußerst erfolgreichen Saison 2017 werden die Burgfestspiele nun mit einem überregionalen Echo belohnt. Eines der bedeutendsten Theatermagazine Deutschlands, „Die deutsche Bühne“, berichtet im Rahmen eines Interviews mit Intendant Daniel Ris erstmals über die Burgfestspiele. Nach einem Ortsbesuch des Chef-Redakteurs im Juli in Mayen erschien nun das Interview mit Daniel Ris sowie den Intendanten der Festspiele in Schwäbisch Hall, Christian Doll, und Bad Gandersheim, Achim Lenz, in der aktuellen Septemberausgabe.
Das bundesweit anerkannte Magazin ist eine Publikation des Deutschen Bühnenvereins und das älteste Theatermagazin in deutscher Sprache. Anlass für den ausführlichen Artikel ist der Amtsantritt von drei neuen Intendanten an drei Freilichttheatern aus dem Verbund „ZEHN DEUTSCHE FESTSPIELORTE“ im Sommer 2017.
Das Magazin „Die deutsche Bühne“ sieht mit ihnen eine junge Generation von Festspielleitern am Start und berichtet über den besonderen Reiz und die Herausforderungen des Freilichttheaters.
„Ich bin schon ein bisschen stolz darauf, dass es mir und meinem Team gelungen ist, dass die deutsche Theaterwelt jetzt auch ein bisschen auf Mayen schaut“, freut sich Intendant Ris.
(Foto von Peter Seydel)
Von links nach rechts:
Drei Intendanten beim Interview in Mayen: Achim Lenz, Daniel Ris, Christian Doll
... weiterlesenweniger

Großes Theatermagazin berichtet über Burgfestspiele

Nach einer äußerst erfolgreichen Saison 2017 werden die Burgfestspiele nun mit einem überregionalen Echo belohnt. Eines der bedeutendsten Theatermagazine Deutschlands, „Die deutsche Bühne“, berichtet im Rahmen eines Interviews mit Intendant Daniel Ris erstmals über die Burgfestspiele. Nach einem Ortsbesuch des Chef-Redakteurs im Juli in Mayen erschien nun das Interview mit Daniel Ris sowie den Intendanten der Festspiele in Schwäbisch Hall, Christian Doll, und Bad Gandersheim, Achim Lenz, in der aktuellen Septemberausgabe. 
Das bundesweit anerkannte Magazin ist eine Publikation des Deutschen Bühnenvereins und das älteste Theatermagazin in deutscher Sprache. Anlass für den ausführlichen Artikel ist der Amtsantritt von drei neuen Intendanten an drei Freilichttheatern aus dem Verbund „ZEHN DEUTSCHE FESTSPIELORTE“ im Sommer 2017. 
Das Magazin „Die deutsche Bühne“ sieht mit ihnen eine junge Generation von Festspielleitern am Start und berichtet über den besonderen Reiz und die Herausforderungen des Freilichttheaters. 
„Ich bin schon ein bisschen stolz darauf, dass es mir und meinem Team gelungen ist, dass die deutsche Theaterwelt jetzt auch ein bisschen auf Mayen schaut“, freut sich Intendant Ris. 
(Foto von Peter Seydel)
Von links nach rechts: 
Drei Intendanten beim Interview in Mayen: Achim Lenz, Daniel Ris, Christian Doll
Weiterlesen